Ökologie

Überlebt der Planet ein Wettrüsten?

Überlebt der Planet ein Wettrüsten?

Das scharfe Munition zu Feuern führen kann, wurde durch den wochenlangen Moorbrand im Emsland im Jahr 2018 deutlich. Durch die Luft-Boden-Übungen der Bundeswehr im Moor kam es zu einem Feuer, dass kaum gelöscht werden konnte.

mehr lesen
Der Kampf gegen die Bergbaukonzerne

Der Kampf gegen die Bergbaukonzerne

Der menschliche Ressourcenhunger scheint unersättlich und gleichzeitig ist der Kapitalismus fundamental selbstverstärkend. Wenn dem Kapitalismus keine Grenzen gesetzt werden, wird die Selbstverstärkung zu einer Explosion führen.

mehr lesen
Plastik, PFAS und DnHexP

Plastik, PFAS und DnHexP

Für DnHexP steht der Weichmacher Di-n-hexyl-Phthalt , der am heutigen Tag (01. Februar 2024) durch die Medien bekannt wurde. Dieser streng reglementierter und teilweise verbotene Weichmacher wurde in Urinproben…

mehr lesen
Unsere Warmduscher Teil 2

Unsere Warmduscher Teil 2

Bisher lag Deutschland, klimatisch günstig, im Übergangsbereich. Aufgrund der Mittellage zwischen dem trockenen Süden Europas und dem feuchten Skandinavien braucht man sich um die Wasserversorgung nicht ängstigen.

mehr lesen
Unsere Warmduscher Teil 1

Unsere Warmduscher Teil 1

„Robert Habeck darf gerne so kurz duschen, wie er es für richtig hält. Ich schaue jedenfalls nicht auf die Uhr, wenn ich in der Dusche stehe. Ich dusche so lange, bis ich fertig bin.“ (Wolfgang Kubicki, FDP – Politiker und Vizepräsident des Deutschen Bundestages)

mehr lesen
Die Fischerei und der Kapitalismus (7)

Die Fischerei und der Kapitalismus (7)

Die Wissenschaft hat neun planetarische Grenzen identifiziert. Davon sind schon mindestens fünf Grenzen bereits überschritten: die Versauerung der Ozeane, der Phosphor- und Stickstoffkreislauf, der Süßwasserverbrauch, die Belastung durch Chemikalien und die Erderwärmung. 

mehr lesen
Der Boden und die Stromproduktion

Der Boden und die Stromproduktion

Scheinbar werden die Fehler des Erneuerbaren-Energie-Gesetz nun noch einmal begangen. Anstatt private und tendenziell »reiche Haushalte« zu subventionieren, könnte die Politik…

mehr lesen
Wasser, Energie und Wasserstoff aus Afrika

Wasser, Energie und Wasserstoff aus Afrika

Im kenianischen Nairobi trafen sich vom 04. bis 06. September 2023 die Vertreter zahlreicher afrikanischer Staaten zum Africa Climate Summit. Der Wasserstoffhype der europäischen Staaten wurde auf diesem Gipfel ….

mehr lesen
Kommt der Wassernotstand?

Kommt der Wassernotstand?

Die Katastrophen häufen sich und der Kanzler Olaf Scholz verkündete entspannt, dass man beim Klimaschutz nichts überstürzen dürfe. Der Oppositionsführer Friedrich Merz…

mehr lesen
Arktis, Antarktis und Himalaya

Arktis, Antarktis und Himalaya

Die Verflüssigung der Himalaya- Gletscher hat verheerende Auswirkungen für die Menschen im asiatischen Hochgebirge. Schmelzen diese Gletscher stärker ab, werden die großen asiatischen Flüsse…

mehr lesen
Die größte Krise der Menschheitsgeschichte

Die größte Krise der Menschheitsgeschichte

Der Begriff »Klimawandel« ist ein Euphemismus. Er hört sich harmlos an. Wenn ein Mensch krank ist, sprechen wir von einer Krankheit und keineswegs vom Gesundheitswandel. Der Ausdruck »Klimakrise« ist auch nicht besser, weil Krisen irgendwann vorbei sind.

mehr lesen
Die Entstehung der Atmosphäre

Die Entstehung der Atmosphäre

Der empfindlichste Teil der gesamten Natur ist die Atmosphäre, weil sie sehr fein ausbalanciert ist. Das fragilste System im gesamten Universum muss ganz besonders geschützt...

mehr lesen
Es könnte doch so einfach sein

Es könnte doch so einfach sein

»Der Grund dafür, dass wir keine Lösung für den Klimawandel haben, hat weniger mit der Gier des biotechnisch unterentwickelten Pöbels zu tun als mit der Gier dieses winzigen Prozentsatzes von Menschen, die sich auf den Gipfeln der Energieerträge sonnen.« (Bill McKibben)

mehr lesen
Das Klima und die Evolution

Das Klima und die Evolution

Am 20.03.2023 gab es wieder einmal den Bericht des Weltklimarates (IPCC) der wieder einmal ermahnte: »Das Tempo und der Umfang der bisherigen Klimaschutzmaßnahmen sind unzureichend, um den Klimawandel zu bekämpfen.«

mehr lesen
Carbon Capture and Storage

Carbon Capture and Storage

Gegenwärtig wird das Verfahren »Carbon Capture and Storage« (Abscheidung und Speicherung von CO2) vielerorts propagiert. Bei dieser Methode soll das CO2 das Kraftwerk oder den Industriebetrieb nicht verlassen.

mehr lesen
Die landwirtschaftliche Industrie

Die landwirtschaftliche Industrie

„Industrial farming is one of worst crime in history.“ (Yuval Noah Hariri) Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Landwirtschaft zunehmend industrialisiert, und die Reifungsprozesse von...

mehr lesen
Die Illusion: Geo-Engineering

Die Illusion: Geo-Engineering

Scheinbar ist es in Deutschland besonders schwer, Bodenflächen einfach ruhen zu lassen und nicht dauernd an technischen Lösungen zu arbeiten. Deshalb beschäftigt man sich nun mit Speichermöglichkeiten für CO2 im Boden.

mehr lesen
Ist die Energiewende gut für das Klima?

Ist die Energiewende gut für das Klima?

Zugegeben, die Frage in der Überschrift ist zynisch. Es wird aber bedenkenlos angenommen, dass die Kapazität an Windkraft- und Solaranlagen der Gradmesser für eine hinreichende CO2-Reduktion ist.

mehr lesen
Wieviel Energiesklaven besitzen wir?

Wieviel Energiesklaven besitzen wir?

Physikalisch betrachtet bedeutet Energie Arbeitsvermögen. Arbeit ist Kraft mal Weg, also wieviel Energie wird benötigt, um Stoffe zu transportieren und umzuwandeln. Die häufig propagierte Kreislaufwirtschaft…

mehr lesen
Ich bin Energiesparer

Ich bin Energiesparer

„Ohnehin sollte niemand davon ausgehen, dass ein Wirtschaftsmodell, das seit knapp 200 Jahren auf fossilen Energien basiert, mit erneuerbaren Energien unverändert weitergehen könnte.“ (Wolfgang Sachs)

mehr lesen
Katar und das Erdgas

Katar und das Erdgas

Bis in die 1970er Jahre spielte die beduinisch geprägte Gemeinde von Katar keine große Rolle in der Weltgemeinschaft. Dies änderte sich schlagartig als am 03.September 1971 Großbritannien Katar in die Unabhängigkeit entließ.

mehr lesen
Die Begrenztheit individueller Verhaltensänderungen

Die Begrenztheit individueller Verhaltensänderungen

Die beiden US-amerikanischen Soziologen, Andrew Jorgenson und James Rice, haben empirisch herausgefunden, dass die Länder des globalen Nordens einen großen ökologischen Fußabdruck aufweisen, weil der Flächenverbrauch und der Konsum hoch sind.

mehr lesen
Worst-Case-Szenarien

Worst-Case-Szenarien

Die Studie „Proceedings oft he National Academy of Sciences“[2] vom 01.08.2022 forderte in der Fachzeitschrift PNAS, dass in der Klimaforschung endlich Worst-Case-Szenarien Berücksichtigung finden müssen.

mehr lesen
Im Alleingang

Im Alleingang

Deutschlands Wirtschaftsminister Robert Habeck besucht im Alleingang die Länder Norwegen, Katar und Amerika, um Verträge über Gaslieferungen zu schließen. Viele Europäer kritisieren diese Vorgehensweise und werfen…

mehr lesen
Verstaatlicht die Erdgasspeicher

Verstaatlicht die Erdgasspeicher

s verwundert nicht, dass sich der größte deutsche Gasspeicher in russischer Hand befindet, denn dieser Speicher wird von der Gazprom-Tochter astora betrieben. Dieser Speicher in Rehden kann für zwei Millionen Einfamilienhäuser…

mehr lesen
Gas-Ende

Gas-Ende

Die Natur hat vor vielen Millionen Jahren angefangen, bestimmte Rohstoffe zu produzieren. Der größte Teil des Kohlenstoffs (Kohle, Erdöl und Erdgas) wurde in zwei Phasen der globalen Erwärmung gebildet, vor 90 Millionen und…

mehr lesen
Der Plastikmüll in den Weltmeeren

Der Plastikmüll in den Weltmeeren

„Wir müssen den Dreck nicht mehr selbst schlucken, unseren Dreck, das können wir uns leisten, schlucken jetzt andere. Unsere Lebenserwartung ist deshalb höher, und wenn man wohlhabend ist, ist sie abermals um einiges höher.“ (Ingo Schulze, Der Amerikaner, der den Kolumbus zuerst entdeckte…)

mehr lesen
Atomkraft – Greenwashing

Atomkraft – Greenwashing

Sowohl Atomkraftbefürworter als auch Atomkraftgegner können sich nicht vor dem Hauptproblem der Endlagerung drücken. In Deutschland wird sehr viel Atommüll überirdisch gelagert. Diese Fahrlässigkeit…

mehr lesen
Mehr Suffizienz wagen

Mehr Suffizienz wagen

„Verzicht ist in den Augen der spätmodernen Subjektkultur etwas Negatives, ja geradezu Pathologisches. Es scheint der Grundsatz zu gelten: Es muss in diesem, eigenen Leben auch das gelebt werden, was im menschlichen Leben insgesamt (er)lebbar ist.“ (Andreas Reckwitz)

mehr lesen
Schöner und nachhaltiger aussterben

Schöner und nachhaltiger aussterben

Prinz Philip war nicht nur ein Hellseher und Misanthrop sondern auch Herzog von Edinburgh, Gründervater und Ehrenpräsident des WWF und er tat angeblich viel für den Arten- und Naturschutz im WWF. Der niedliche WWF-Panda ist…

mehr lesen
Dekarbonisierung jetzt, und zwar schnell

Dekarbonisierung jetzt, und zwar schnell

Seit Jahrmillionen wird die Entwicklung sämtlichen Lebens auf diesen Planeten von dem Verhältnis Sauerstoff zu Kohlendioxid gesteuert. Diese Stoffe sind für den Gasaustausch in der menschlichen Lunge, über das sogenannte Kapillarnetz, zuständig.

mehr lesen
Alle reden vom Wetter. Wir nicht.

Alle reden vom Wetter. Wir nicht.

„Alle reden vom Wetter. Wir nicht.“ Die Älteren werden sich an diesen Werbeslogan der Deutschen Bahn aus dem Jahr 1966 erinnern. Muss man nun vom Wetter reden oder ist der Klimawandel…

mehr lesen
Klimaschutz oder Kapitalismus

Klimaschutz oder Kapitalismus

Der Publizist, Philosoph und Hochschullehrer Timothy Morton prägte den Begriff des „Hyperobjekts“. Der ökologische Denker Morton verbindet damit Phänomene, die zu groß sind, als dass wir sie wahrnehmen würden.

mehr lesen
Nachhaltigkeit reicht nicht aus

Nachhaltigkeit reicht nicht aus

Das Bundesverfassungsgericht hat mit seinem jüngsten Urteil zum Klimawandel  festgestellt, dass die Bedenkenlosigkeit hinsichtlich des Klimakollaps grundgesetzwidrig ist. Um den zukünftigen Generationen das Überleben zu…

mehr lesen
Der eindimensionale Primat inter Pares

Der eindimensionale Primat inter Pares

Moderne Gesellschaften befinden sich im permanenten Modus der Steigerung. Das ökonomische Wachstum, die technische Beschleunigung, der ansteigende Konsum und die andauernde Kapitalakkumulation…

mehr lesen
Das neutrale Klima

Das neutrale Klima

Um einen Einstieg für diesen Artikel zu finden, schaue ich auf meinem Bildschirm und komme auf die irrwitzige Idee, Google zu googeln. Wow, 10.350.000.000 Einträge wurden in 0,49 Sekunden gefunden.

mehr lesen
30 Jahre deutsche Klimapolitik

30 Jahre deutsche Klimapolitik

 Am 07. November 1990 beschloss das erste gesamtdeutsche Kabinett das erste Klimaziel: minus 25 Prozent bis zum Jahr 2005. Somit ist die Klimapolitik so alt wie die gesamtdeutsche Bundesrepublik. Ein Grund zum Feiern?  Wohl kaum.

mehr lesen
Die Saat geht auf – leider

Die Saat geht auf – leider

Der Boden wird von zwei Seiten gleichzeitig bedroht. Einerseits vom Finanzkapital, dass in der Zeit von 2006 bis 2016 über 45 Milliarden US-Dollar in das Agrarland und in die landwirtschaftliche Erzeugung investierte und…

mehr lesen
Virenherd Agrobusiness

Virenherd Agrobusiness

Wie Silke Kersting treffend feststellte, gibt es einen signifikanten Zusammenhang zwischen zunehmender Virenausbreitung und abnehmender Biodiversität. Insofern sind die Agrokonzerne mitverantwortlich für die Pandemie, vielleicht…

mehr lesen
Die Verachtung der ungebändigten Natur

Die Verachtung der ungebändigten Natur

Sowohl Karl Marx als auch Friedrich Engels beschäftigten sich intensiv mit der Natur  und den Bildungsgesetzen des Kapitals. Sie haben schon vor 150 Jahren erkannt, dass die große Menschheitsaufgabe darin…

mehr lesen
Die Biodiversität

Die Biodiversität

Das Leben ist vielfältig und muss besonders geschützt werden. Eine ausgewogene und funktionierende Umwelt basiert auf der Vielfalt der Ökosysteme, der genetischen Vielfalt und dem Reichtum an Arten bei Tieren, Pflanzen, Pilzen und Mikroorganismen.

mehr lesen
Alles hängt mit allem zusammen

Alles hängt mit allem zusammen

Der Forscher Alexander von Humboldt (1769 – 1859) prägte ein Naturverständnis, dass noch heute aktuell ist. Klimawandel, Artenvielfalt und Ressourcennutzung können auf die Erkenntnisse dieses Forschers zurückgeführt…

mehr lesen
Die Reduktion der Preissteigerungsrate

Die Reduktion der Preissteigerungsrate

Wie soll jetzt, bei einer Anbieterin, die Gratisgeschenke macht, ein Marktpreis entstehen? Dies funktioniert nur, wenn der auf Gewinnmaximierung ausgerichtete Unternehmer der Urproduktion in die Rolle der Natur schlüpft.

mehr lesen
Die zerstörte Jeans

Die zerstörte Jeans

Wir beginnen in Kasachstan. In großen Plantagen wächst hier der Rohstoff – die Baumwolle. Pestizide sorgen dafür, dass lästige oder schädliche Lebewesen getötet werden.

mehr lesen
Die Schifffahrt und die Weltmeere

Die Schifffahrt und die Weltmeere

Die Luftverschmutzung ist bei Frachtern und Kreuzfahrtschiffen, wie im gesamten Mobilitätssektor, enorm hoch. Das liegt zum einen daran, dass diese Schiffe mit Schweröl betankt werden und zum anderen verfügen…

mehr lesen
Soll die Lufthansa gerettet werden?

Soll die Lufthansa gerettet werden?

„Bei 100 Tonnen Abfluggewicht etwa brauchen Sie 100 Tonnen Batterien. Da gibt´s noch nicht mal ansatzweise eine Idee, wie man das machen kann.“

(Peter Kameritsch, Finanzchef des Triebwerkbauers MTU, sieht keine Chance für einen Elektroantrieb für Passagierflugzeuge)

  

mehr lesen
Der Rebound-Effekt gilt auch für den Welthandel

Der Rebound-Effekt gilt auch für den Welthandel

Der von mir schon häufig beschriebene Rebound-Effekt  gilt auch für den Welthandel. „So mag die EU ihre Emissionsreduktionsziele  von 40% bis 2030 zwar erreichen, dies aber auch nur, weil viele Produktionen ins Ausland verlagert werden…

mehr lesen
Klimawandel, Humus und Gesundheit

Klimawandel, Humus und Gesundheit

Die Klimakonferenz in Paris im Jahre 2015 (COP 21) beschäftigte sich unter anderem mit drei Themenblöcke. Das erste und beherrschende Thema war natürlich die Begrenzung des CO2-Ausstosses zur Rettung der Atmosphäre. Die beiden anderen…

mehr lesen
Täuscht und die Zeit?

Täuscht und die Zeit?

I„Faktisch schrumpft die einigermaßen gleichbleibende Gegenwart, aber damit zugleich auch eine ökologisch nachhaltige, lebenswerte Zukunft. Der Gedanke der „Gegenwartsschrumpfung“ stammt von dem Philosophen Hermann Lübbe und wurde vom Soziologen Hartmut Rosa aufgegriffen.

mehr lesen
Täuschen uns unsere Sinne?

Täuschen uns unsere Sinne?

Der Klimawandel wird von großen Teilen der Bevölkerung überhaupt nicht ernst genommen, weil der CO2-Austoss eine saubere Emission ist. Schmutzige Emissionen, wie Wasserverschmutzungen oder…

mehr lesen
Sind wir wirklich im Krieg?

Sind wir wirklich im Krieg?

Der Begriff Klimawandel ist viel zu eng, er wird inflationär benutzt, viele Menschen bezweifeln sogar den Klimawandel und meinen mit diesem Ausdruck das Wetter.

mehr lesen
Unser Reichtum basiert auf dem Verbrennen von Oel

Unser Reichtum basiert auf dem Verbrennen von Oel

Dass die Weltwirtschaft sich zunehmend auf erneuerbare Energien umstellen muss, ist unstrittig. Einerseits erschöpfen sich die fossilen Brennstoffe, andererseits weisen auch die Indizes auf den Aktienmärkten seit vielen Jahren nach, dass Kohleaktien…

mehr lesen
Kapitalismus und Klimawandel

Kapitalismus und Klimawandel

In einem Sonderbericht rechnet der, mit dem Friedensnobelpreis gewürdigte, UN-Weltklimarat (IPCC) vor, dass die globalen CO2-Emissionen zur Erreichung der Klimaziele bis 2030 gegenüber 2010 um mindestens 45 Prozent sinken müssen.

mehr lesen
Die schöne Motorwelt

Die schöne Motorwelt

Auch wenn viele Autoren, Schriftsteller und Journalisten häufig behaupten, dass zum Klimawandel alles bewiesen und wissenschaftlich hinterlegt ist, muss trotzdem weiter aufgeklärt werden.

mehr lesen
Das ist wirklich der Gipfel

Das ist wirklich der Gipfel

Niemand wird gezwungen mit einem Spritschlucker von A nach B zu fahren und zwei Tonnen Blech durch die Gegend zu kutschieren. Diese angebliche Freiheit will sich der Autofahrer erhalten und die…

mehr lesen
Bauern gegen Agrarpolitik

Bauern gegen Agrarpolitik

Die meisten Landwirten bewirtschaften den Boden als leblose Materie, der nur dazu gebraucht wird, um die Pflanzen festzuhalten. Wir führen einen Vernichtungsfeldzug gegen

mehr lesen
Die Recycling-Lüge und die Müllflut

Die Recycling-Lüge und die Müllflut

 Plastik besteht aus Erdölderivaten und es lässt sich billig und leicht herstellen. Es ist vielseitig verwendbar und Fluch und Segen zugleich. denn wir vermüllen unsere Ozeane und die gesamte Natur mit Plastik.

mehr lesen
Lithium

Lithium

Die Firma VW hat es kürzlich vorgerechnet: ein aktueller VW Golf mit Dieselmotor kommt auf einen CO2 – Ausstoß von 140 Gramm je Kilometer. Beim E-Golf sind es, vom EU-Strommix ausgehend, 119 Gramm je Kilometer.

mehr lesen
back to the future

back to the future

Im Rahmen der Bahnprivatisierung gründeten Gewerkschaften, Fahrgastverbände und die NGO´s von Attac im Jahre 2006 das Bündnis „Bahn für alle“. Leider konnte sich dieses Bündnis nicht durchsetzen und die…

mehr lesen
Rohöl – ein knappes Gut

Rohöl – ein knappes Gut

Der Sachverhalt „Peak-Oil“ geht auf den amerikanischen Wissenschaftler Marion King Hubbert (1903–1989) zurück. Er nahm an, dass die zeitliche Entwicklung der Erdölproduktion eines Feldes einer logistischen Funktion…

mehr lesen
Die Geschichte des Kohlenstoffs

Die Geschichte des Kohlenstoffs

„Faktisch schrumpft die einigermaßen gleichbleibende Gegenwart, aber damit zugleich auch eine ökologisch nachhaltige, lebenswerte Zukunft. Der Gedanke der „Gegenwartsschrumpfung“ stammt von dem Philosophen Hermann Lübbe und wurde vom Soziologen Hartmut Rosa…

mehr lesen
Effizienz und Rebound-Effekt

Effizienz und Rebound-Effekt

Es ist der Wissenschaft schon seit vielen Jahren bekannt, dass der Klimawandel mit mehr Effizienz nicht aufzuhalten ist. Jeder Unternehmer weiß seit der industriellen Revolution vor knapp 200 Jahren, dass er am Markt…

mehr lesen
No Atomstrom in my Wohnhome

No Atomstrom in my Wohnhome

Eigentlich stand mein Entschluss fest: Ich wollte keine Zeile mehr über die Atomkraft schreiben und eine Diskussion über Kernenergie ist für mich verschwendete Zeit.

mehr lesen
Die Semantik der Natur

Die Semantik der Natur

Unsere Sprache hat die Begriffe Natur und Technik vereint, obwohl ein großer Widerspruch auszumachen ist. Bei allen technischen Vorgängen geht es um Takt und um Wiederholungen. Die Technik lebt gewissermaßen von…

mehr lesen
Wir Sklavenhalter

Wir Sklavenhalter

Der Profi Christian Lindner hat auf dem letzten Parteitag der FDP verkündet, dass er sich CO2 – neutrale Flugzeugantriebe wünscht. Scheinbar glaubt der Klimaprofi Lindner an technische Lösungen, die kaum Energie verbrauchen und…

mehr lesen
Das Auto mordet unsere Städte

Das Auto mordet unsere Städte

Um gesellschaftliche Anerkennung zu bekommen, spielen in unserer „Kultur“ (oder besser „Leitkultur“?) der Besitz und die Macht von protzigen Autos weiterhin eine zentrale Rolle. Ein reicher Investmentbanker, der einen Ferrari käuflich erwirbt, kauft ihn…

mehr lesen
Requiem für einen Rohstoff

Requiem für einen Rohstoff

Klimaneutrale Verhaltensweisen sind modern, das hat die Werbeindustrie schon lange begriffen. Jetzt will sogar Mercedes-Benz bis zum Jahre 2029 eine CO2 – neutrale Produktion installieren und die EU…

mehr lesen
Armut, Reichtum und Klimawandel

Armut, Reichtum und Klimawandel

Wenn durch eine CO2 -Steuer die Einkommensverwendung belastet wird, muss nun notwendigerweise bei der Einkommensentstehung eine Steuererhöhung stattfinden. Die ärmere Bevölkerung ist im…

mehr lesen
Feinstaub, CO2 und Co.

Feinstaub, CO2 und Co.

Die Diskussionen über die Stickoxide haben die CO2 – Problematik verdrängt und auch der Feinstaub taucht im öffentlichen Diskurs nur selten auf. Feinstaub, abgekürzt mit PM 2,5, lässt sich nur…

mehr lesen
Der Wirtschaftskreislauf

Der Wirtschaftskreislauf

Der Wirtschaftskreislauf wird als Modell dargestellt. Modelle bilden die Realität natürlich nur unzureichend ab, aber auch sie müssen wahr sein. Dies trifft beim Wirtschaftskreislauf nicht zu, da…

mehr lesen
Klimakiller Nr. 2

Klimakiller Nr. 2

Das einzelne Smartphone selbst ist ein sehr energieeffizientes Kommunikationsmittel. Die betriebswirtschaftliche Betrachtungsweise bzw. die individualökonomische Beurteilung des Handys ist aber hinsichtlich des Naturverbrauchs nicht zielführend.

mehr lesen
FridaysForFuture

FridaysForFuture

Um es vorwegzunehmen: Ich glaube nicht daran, dass individuelle Verhaltensänderungen nachhaltig den Klimawandel beeinflussen. Politiker, Wissenschaftler und Ökonomen, die den Eindruck erwecken, dass durch…

mehr lesen
never ending story

never ending story

Glücklicherweise gibt es gemeinnützige Institutionen wie die Deutsche Umwelthilfe, die auch den Weg zum Bundesverwaltungsgericht nicht scheuen. Über gemeinnützige Vereine mag man streiten, auch die Beurteilung….

mehr lesen
Die Mobilität ruiniert das Klima

Die Mobilität ruiniert das Klima

Der Flugverkehr erzeugt knapp zehn Prozent aller klimaverändernden Gase und ist extrem schädlich. Im Jahre 1970 wurden auf den insgesamt elf Flughäfen in der Bundesrepublik Deutschland 620.749 Flugbewegungen gezählt.

mehr lesen
Wetter vs. Klima

Wetter vs. Klima

Die Natur ist sehr stark und enthält viel Energie. Deshalb wird das Wetter benötigt. Irgendwo auf der Erde ist zu viel Energie, während an einer anderen Stelle zu wenig Energie vorhanden ist.

mehr lesen
Der Derivate-Komplex

Der Derivate-Komplex

Derivate sind sogenannte Finanzmarktprodukte, die in einer unvorstellbaren Menge im Minutentakt künstlich von den Großbanken erzeugt werden. Es handelt sich um Termingeschäfte, also einen Markt…

mehr lesen
Grundsteuer vs. Bodenwertsteuer

Grundsteuer vs. Bodenwertsteuer

Unsere Nachbarn zeigen, dass Wohnungsbaupolitik nicht grundsätzlich zum Scheitern verurteilt ist. Sowohl die freien Grundstücksmärkte als auch die Spekulationen lassen sich leicht begrenzen.

mehr lesen
Die klimafreundliche Stadt

Die klimafreundliche Stadt

Die Stadt Stockholm in Schweden hat im Jahre 2007 eine Innenstadtmaut eingeführt. Der Weg dorthin ist eine Lehrstunde für unsere Politiker, die Fahrverbote ablehnen und die Autoindustrie vergöttern.

mehr lesen
Wüstenstrom?

Wüstenstrom?

Um beispielsweise die Elektromobilität tiefgreifend zu realisieren wird sehr viel Strom benötigt. Der Strom aus deutschen Kohlekraftwerken ist wegen der hohen CO2 – Emissionen keine Alternative.

mehr lesen
Der Kolonialismus

Der Kolonialismus

m Rahmen der Dekolonialisierung des 20. Jahrhunderts wurden viele Kolonien als souveräne Staaten anerkannt. Dies geschah aber keineswegs auf Augenhöhe und die ehemaligen Kolonialstaaten haben defacto keine Souveränität über…

mehr lesen
Die empfindliche Atmosphäre

Die empfindliche Atmosphäre

Die CO2 – Konzentration, die auch das Klima regelt, ist über einen unvorstellbar langen Zeitraum weitgehend stabil geblieben, weil die infraroten Wärmestrahlungen der Sonne beispielsweise durch die Antarktis reflektiert werden.

mehr lesen
Sustainable Development

Sustainable Development

Um den Begriff der Nachhaltigkeit zu erklären ist ein kurzer Umweg in die Geschichte notwendig. Welche ökonomische Bedeutung hatte der deutsche Wald?

mehr lesen
Klimawandel und Tourismus

Klimawandel und Tourismus

Der internationale Tourismus ist für satte 8 Prozent der weltweiten CO2 – Emissionen verantwortlich. Deutschland trägt als Reiseland mit jährlich 329 Megatonnen zu dem Kohldioxid – Ausstoß bei.

mehr lesen
Klimawandel und Landwirtschaft

Klimawandel und Landwirtschaft

So erhalten in Deutschland 2 Prozent der Betriebe jeweils mehr als 100.000 Euro jährlich von der EU, während sich die anderen landwirtschaftlichen Betriebe mit weniger als je 5.000 Euro im Jahr zufriedengeben müssen.

mehr lesen
Dieselgate und kein Ende

Dieselgate und kein Ende

In Deutschland werden in vielen Städten (Stuttgart, Köln, München usw.) die Stickstoffdioxidgrenzwerte nicht eingehalten. Im Mittel des Jahres 2017 betrug dieser Wert in München 78 µg/m3, also fast doppelt so viel, wie erlaubt ist.

mehr lesen